Flughafen ZRH, Zürich, Tragfähigkeitsuntersuchungen auf der RESA der Piste 28

Auftraggeber Flughafen Zürich AG, Zürich
FB_1262_01

Untersuchungsfläche RESA Piste 28

FB_1262_02

Footprint B747-400 zur Ermittlung Rollwiderstand

Bearbeitungszeitraum 2012 bis 2013
Projektbeschreibung Durch den Flughafenbetreiber wird erwogen, die bislang 2.500 m lange Piste 10/28 nach Westen auf 2.950 m zu verlängern, um auch die Landung größerer Flugzeugtypen zu ermöglichen. Als Beitrag zur Entscheidungsfindung wurde das BFM mit der Ausführung von Tragfähigkeitsuntersuchungen auf der vorhandenen RESA der Piste 28 und ergänzenden fachtechnischen Berechnungen beauftragt, um die Konformität mit den Anforderungen der ICAO zu prüfen.
Leistungen

  • Planung, Ausführung und Auswertung von bodenmechanischen Feld- und Laborversuchen,
  • Ausführung von Vernässungsversuchen zur Ermittlung der Versickerungseigenschaften des vorhandenen Aufbaus und zur Bewertung der Wasserempfindlichkeit des Untergrundes; Festlegung von Bewertungsfällen zur Berücksichtigung zeitlich variabler Bodenbedingungen,
  • Ausführung von den durch ICAO und EASA empfohlenen Versuchen zur Ermittlung der Tragfähigkeit und zur Prüfung auf Konformität mit den Anforderungen; Berechnung der Einsinktiefe des Rades verschiedener Flugzeuge,
  • Ermittlung des Rollwiderstandes an Bug- und Hauptfahrwerk des Flugzeuges, Vergleich mit den Bruchlasten und Berechnung des Ausnutzungsgrades; Abschätzung der Länge des Rollweges des Flugzeuges auf der RESA.