Berlin-Mitte, Neubau Rungestraße 21

Auftraggeber PM Project Management AG & Co. KG, Nürnberg
Herstellung der überschnittenen Bohrpfahlwand

Herstellung der überschnittenen Bohrpfahlwand

Ansicht Baugrube nach Herstellung der Baugrubenverbauten

Ansicht Baugrube nach Herstellung der Baugrubenverbauten

Bearbeitungszeitraum seit 2012
Projektbeschreibung In Nachbarschaft zur Spree entsteht derzeit eine attraktive Wohnbebauung. Die Baugrube für die Tiefgarage entstand wegen des hohen Grundwasserstandes in wasserdichter Bauweise durch eine Bohrpfahlwand und eine HDI-Sohle. Im Untergrund stehen unterhalb anthropogener Auffüllungen Torf- und Muddeschichten an, die nach Herstellung der Baugrube ausgetauscht werden mussten. Im Vorfeld der Neubebauung war zudem ein nicht mehr in Betrieb befindlicher Fernwärmekanal zurückzubauen.
Das BFM ist hier mit einer Vielzahl von Aufgaben betraut.
Leistungen

  • Ausführung von Schürfen zur Feststellung der Fundamentunterkante benachbarter Gebäude sowie zur Lage einer alten Bohrpfahlpfand und eines unterirdischen Fernwärmekanals,
  • Objektplanung Baugrube
    (Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Vorbereitung Vergabe, Mitwirkung Vergabe),
  • Genehmigungsplanung Grundwasserhaltung, Vorbereitung und Organisation der Grundwasserhaltung im Rahmen der wasserbehördlichen Erlaubnis, Gestellung des Betriebsbeauftragten für Grundwasser während der Baumaßnahme,
  • geotechnische Beratung des Bauherrn im Zuge der Planung und der Bauausführung.