Berlin, Erweiterung Produktionsstandort Paulsternstraße 26

Auftraggeber Siemens AG, Laatzen

Blick über das Baufeld;
im Hintergrund: Radwalze auf Probefeld

Bedienfeld zur Einstellung der Verdichtungsparameter

Bedienfeld zur Einstellung der Verdichtungsparameter

Bearbeitungszeitraum 2011
Projektbeschreibung Im Rahmen der Erweiterung des Standortes an der Paulsternstraße werden zwei neue Produktionshallen hergestellt. Durch diese Bautätigkeiten werden Schwingungen in den Untergrund eintragen, die zu Erschütterungen in den benachbarten Gebäuden führen, in denen teilweise schwingungsempfindliche Mess- und Produktionsmaschinen aufgestellt sind. Der Weiterbetrieb dieser Anlagen auch für den Zeitraum der Baumaßnahmen ist zu gewährleisten. Aufgrund der vorhandenen Untergrundbedingungen wurden insbesondere die Verdichtungsarbeiten des Untergrundplanums als zu überwachende Erschütterungsquelle identifiziert. Zum Nachweis der Einsetzbarkeit und zur Auswahl der durch die bauausführende Firma vorgesehenen Verdichtungstechnik wurden bereits vor Beginn der eigentlichen Baumaßnahmen auf einem Probefeld Übergänge mit der Verdichtungstechnik und verschiedenen Geräteparametern (Schwingweite, Erregungsrichtung u. ä.) ausgeführt.
Leistungen

  • messtechnische Erfassung der Schwinggeschwindigkeiten mit drei Messeinheiten an schwingungsempfindlichen Mess- und Produktionsmaschinen,
  • Auswertung der Messungen und Bewertung der einzusetzenden Gerätetechnik; Empfehlungen zu den Verdichtungsmaßnahmen; Prognose der Erschütterungsimmissionen auf die Mess- und Produktionsmaschinen.