Berlin, Neubau Lagerhalle und Bürogebäude mit Umfahrung sowie Gleisanbindung, Südhafen Spandau

Auftraggeber Dipl.-Ing. Ralf König, Bauleitungs- und Sachverständigenbüro für Straßen- und Tiefbau, Bad Saarow

Baufeld, Herstellung Rüttelstopfsäule

RSV-Protokoll, Erschütterungsmessungen

 

Bearbeitungszeitraum 2012 bis 2013
Projektbeschreibung Geplant war der Neubau einer Lagerhalle einschließlich Bürotrakt samt Lkw-Umfahrung und Gleisanbindung. Am Standort stehen unterhalb anthropogener Auffüllungen Torf- und Muddeschichten an, die von locker gelagerter Sanden unterlagert werden. Diese sehr gering tragfähigen Böden machten eine Baugrundverbesserung erforderlich. Das BFM hat hierfür auf Basis des vorliegenden Baugrundgutachtens die Bodenverbesserungsmaßnahmen mittels vermörtelter und unvermörtelter Rüttelstopfsäulen geplant und überwacht. Durch diese Arbeiten werden jedoch Schwingungen in den Untergrund eingetragen, die zu Erschütterungen in benachbarten Gebäuden führen können. In Abstimmung mit dem AG und der Bauherrin, der BEHALA AG, wurden daher überwachungsbedürfte Bauteile ausgewählt, an denen die Schwinggeschwindigkeiten zu erfassen und zu beurteilen waren.
Leistungen

  • messtechnische Erfassung der baubedingten Schwinggeschwindigkeiten mit zwei Messeinheiten an dem Baufortschritt angepassten Standorten,
  • kontinuierliche Auswertung und Beurteilung der Schwingungsimmissionen.