Berlin-Mitte, Friedrichswerdersche Kirche

Auftraggeber Phuoc van Ho, ÖbVI, Berlin
MT-1399-01

Friedrichswerdersche Kirche

MT-1399-02

Baugrubenverbau mit Inklinometermessstellen

Bearbeitungszeitraum 2014
Projektbeschreibung Unmittelbar westlich der Friedrichswerderschen Kirche in Berlin-Mitte entstehen auf einer etwa 3.500 m² großen Fläche Wohn- und Geschäftsgebäude im Zuge des Bauvorhabens Kronprinzengärten.
Als sich während des Baugrubenaushubs im Oktober 2012 Risse sowie Putzabplatzungen in der Kirche zeigten, wurde zunächst ein Baustopp verhängt. Nachdem die Risse auf Setzungen der baugrubenseitigen Fundamente der Kirche zurückgeführt wurden, wurden Arbeiten zur Unterfangung dieser Fundamente ausgeführt. Darüber hinaus wurde ein neuer Baugrubenverbau hergestellt, in dem sechs Inklinometermessstellen verbaut wurden, die in regelmäßigen Abständen zu befahren waren.
Leistungen

  • Durchführung von Messungen mit dem Vertikalinklinometer zur Überwachung der Verformungen des Baugrubenverbaus
    (6 Messstellen mit bis zu 12 m Länge).