Großbeeren, Neubau der JVA Heidering

Auftraggeber Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin

Bodenhaufwerke zur Entsorgung

Bodenhaufwerke zur Entsorgung

 

Bearbeitungszeitraum 2008 bis 2014
Projektbeschreibung Das Land Berlin hat auf einer ca. 14 ha großen Fläche südlich von Großbeeren eine Justizvollzugsanstalt errichtet. Das Grundstück liegt im Bereich ehemaliger Rieselfelder, auf denen von 1920 bis 1992 mechanisch gereinigte Abwässer aufgebracht wurden. Rieselfelder sind altlastverdächtige Flächen gem. § 2 Abs. 6 BBodSchG. Die jahrzehntelange Verrieselung hat zu erhöhten Schwermetallgehalten im Boden und zu einer Gefährdung des Grundwassers geführt.
Leistungen

  • umwelttechnische Boden und Grundwasseruntersuchungen,
  • abfalltechnische Untersuchung und Einstufung der Böden,
  • Gefährdungsabschätzung nach BBodSchG,
  • Erarbeitung eines Sanierungs- und Verwertungskonzeptes,
  • Ausschreibung der Bodensanierung,
  • Mitwirkung bei der Vergabe,
  • umwelttechnische Überwachung des Bodenaushubs und der Entsorgung,
  • umwelttechnische Beratung des Bauherrn,
  • Erstellung von Entsorgungsnachweisen,
  • elektronische Nachweisführung der zu entsorgenden Abfälle,
  • Sanierungsdokumentation.